Exkurs: Wiedergutmachung & Vergebung

 

1. Die Wiedergutmachung

Sünde kann Sünde gegen einen Mitmenschen beinhalten. Deshalb muß die Frage der Wiedergutmachung angesprochen werden.

3.Mose 5,23 "wenn es geschieht, daß er sündigt und sich verschuldet, so soll er wiedergeben, was er mit Gewalt genommen oder mit Unrecht an sich gebracht oder was ihm anvertraut war oder was er gefunden hatte"
4.Mose 5,7-8 "Und sie sollen ihre Sünde bekennen, die sie getan haben, und sollen ihre Schuld voll erstatten und darüber hinaus den fünften Teil dazutun und dem geben, an dem sie sich verschuldet haben. Ist aber niemand da, dem man's erstatten kann, so soll man's dem Herrn geben für die Priester zusammen mit den Widder der Versöhnung, mit dem der Priester für ihn die Sühnung vollzieht."
Lk 19,8 "Zachäus aber trat vor den Herrn und sprach: Siehe, Herr, die Hälfte von meinem Besitz gebe ich den Armen, und wenn ich jemanden betrogen habe, so gebe ich es vierfach zurück."
Hes 33,14-16 "Und wenn ich zum Gottlosen spreche: Du sollst sterben! und er bekehrt sich von seiner Sünde und tut, was recht und gut ist, - so daß der Gottlose das Pfand zurückgibt und erstattet, was er geraubt hat, und nach den Satzungen des Lebens wandelt und nichts Böses tut -, so soll er am Leben bleiben und nicht sterben, und all seiner Sünden, die er getan hat, soll nicht mehr gedacht werden, denn er hat nun getan, was recht und gut ist; darum soll er am Leben bleiben."

Zur Wiedergutmachung gehört auch die Bitte um Vergebung, das klärende Gespräch mit dem Mitmenschen, an dem man schuldig geworden ist. Dies ist auch dann notwendig, wenn kein materieller Schaden entstanden ist.

Aus der Zeitschrift Herold Seines Kommens (Februar 1982) entnehmen wir folgende Gedanken:

 

TIP:

 

2. Die Vergebung

Wir wollen dieses Kapitel über die Sünde beschließen, indem wir auf das Kreuz unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus blicken,

1.Petr 2,24 "der unsere Sünde selbst hinaufgetragen hat an seinem Leibe auf das Holz, damit wir, der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben. Durch seine Wunden seid ihr heil geworden."
Hebr 9,26 "Nun aber, am Ende der Welt, ist er ein für allemal erschienen, durch sein eigenes Opfer die Sünde aufzuheben."

 

Es folgt noch eine Zusammenstellung einiger Bibelverse über Sündenvergebung:

3.Mose 16, 7-10+20-22; 17,11

Ps 32,5; 51; 103,3-4+12

Spr 28,13

Jes 1,18; 38,17; 43,24-25; 44,22; 53,5-6

Hos 14,5

Mi 7, 18-19

Sach 3,1-7

Mt 26.28

Joh 1,29

Apg 10,43

Röm 3,25; 5,20

2.Kor 5,21

Eph 1,7

Kol 2,13-14

1.Petr 2,24

1.Joh 1,7+9; 2,1-2+12

Hebr 9,22

Offb 1,5

Ps 107,1-2 "Danket dem Herrn; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich. So sollen sagen, die erlöst sind durch den Herrn, die er aus der Not erlöst hat"